VIVE LA FRANCE!

VIVE LA FRANCE!

Montag, 10 Uhr: Hunde-Tiefschlaf unter dem Büro Schreibtisch.
Nach unserem gemeinsamen 8 Uhr Spaziergang durch die Straßen von Grünwald und selbstverständlich erst nach einem ausgewogenen Frühstück macht es sich Hazel in ihrem orthopädischen Designer Hundebett gemütlich.
Ja, Sie haben richtig gehört. Natürlich Designer, natürlich orthopädisch!  Waren Sie denn schon einmal in einem Tierfachgeschäft?
Die Diskussionen zwischen Paaren bei der Auswahl eines optimalen Schlafplatzes für den Hund sind fast emotionaler als bei der Wahl einer neuen Küche.

Es wird getestet, gefühlt, fotografiert und die Farbe mit dem Design der Wohnzimmergarnitur abgestimmt.
Wo und wie schläft der Vierbeiner am besten?
Ich wette mit Ihnen, jeder Haushalt mit Hund hat mindestens drei Betten für seinen Liebling.
Designerbett hin oder her – Hazel liebt ihr(e) Bett(en) und für mich bedeutet ihr enspannter Schlaf im Büro einige Stunden konzentrierte Arbeit. Juhu!

So ein Büroalltag ist nicht immer leicht für ein kleines Beaglemädchen. Viele Stunden mit Kunden und Kollegen im Büro verbringen, Spazieren gehen, Essen, Kuscheln, Schlafen, Schnarchen und die Sonne auf der Terrasse genießen. Sie sehen schon – ein erholsamer Urlaub für Entertainerin Hazel ist dringend notwendig. Aber dazu in der nächsten Ausgabe mehr.

Wie gewohnt gehe ich mittags in die Küche und mache mir etwas zu Essen. In diesen 30 Minuten in denen ich nicht an meinem Schreibtisch sitze, freut sich Hazel über unbewachtes Revier. Hazel läuft dann wie selbstverständlich von Mülleimer zu Mülleimer. Könnte ja sein, dass jemand von den Kollegen, den Wurstsalat oder die Butterbreze nicht geschafft hat. Als nächstes schaut sie auf den Schreibtisch, kurzer Abstecher in den Besprechungsraum – auch hier leider nix zu holen.

Ich höre ein leises Rascheln, denke mir aber nichts weiter bis auf einmal…
» AUS! AUS ! HAAAAAAAAAAZEL AUS. NEEEEEEEEEEEEIN! AUS! «

Ich eile die Treppe hinauf und sehe Hazel, die sich unter dem Tisch versteckt und die letzten Bissen eines mindestens 5 Meter langen französichen Baguettes verschlingt. Meine Kollegin schüttelt den Kopf und grinst mich an.
Hat sie doch tatsächlich unbemerkt ein Baguette aus der Handtasche meiner Kollegin gezogen und in Sekunden KOMPLETT verspeist!
Komplett?????? JA!
Habe ich erwähnt, dass ich NATÜRLICH dafür sorge, dass dieser Hund ausreichend zu essen bekommt? Ausreichend!
Dieses Wort existiert in keinem Beagle Leben.

Hazel läuft zufrieden an mir vorbei – stolzer Blickkontakt – legt sich in ihr Bett und schläft die nächsten vier Stunden durch.
Das Ganze muss schließlich erstmal verdaut werden.

VIVE LA FRANCE!

bei » HAZEL AND HER COMPANY «

xxx Angelika

Replies: 1 / Share:

You might also like …

One thought on “VIVE LA FRANCE!

Post Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *